Google+

Funduskamera / HRA

Eine Funduskamera kann eine präzise Aufnahme des Augenhintergrundes aufnehmen und dabei insbesondere die Netzhaut, die Blutgefäße, den Sehverven und die Aderhaut darstellen.

Sie dient der Diagnostik und der Verfolgung von Krankheitsverläufen. Ein führender Hersteller solcher Kameras ist z.B. Carl Zeiss Meditec.

Besonders hoch auflösende Fluoreszenzaufnahmen werden mit dem Heidelberger Retina Analyser (HRA) durchgeführt, das eine gemeinsame Darstellung eines 3-dimensionalen OCTs ermöglicht und noch weitere Diagnostik bietet.