Google+

Medizintechnik

Die Medizintechnik der Augenklinik und unseres Laserzentrums ist absolut up to date.

Bei uns kommt der Excimerlaser MEL 80 von Carl Zeiss Meditec zum Einsatz. Es handelt sich um einen Laser der letzten Generation, der sich auszeichnet durch

  • Letzter Stand der Technik
  • Kurze Behandlungszeit
  • Extrem schnelles Nachführsystem
  • Iriserkennung/Pupillen- und HH-Rand-Orientierung
  • Maßgeschneiderte Behandlung über genaue Brillendaten hinaus
  • perm. Überwachung der HH-Restdicke
  • Berücksichtigung der individuellen Pupillenweite
  • Berücksichtigung der individuelle Hornhautkrümmung
  • Behandlung Aberrations- und Topografie-geführt

Als Mikrokeratom der letzten Generation verwenden wir das hochpräzise  Zyoptix XP Mikrokeratom des Marktführers in diesem Segment mit einer höheren Schnittqualität als ein Femto-Laser.

Femto-Laser sind in der Lage mit einer faszinierenden Technik ebenfalls einen Flap für eine Lasik zu erzeugen. Dies geschieht ohne den Einsatz einer Klinge, in dem der Laserkopf an das Auge angekoppelt wird. Ein Femto-Laser erzeugt zahlreiche Eruptionen in definierter Tiefe in der Hornhaut, die aneinandergereiht das Gewebe weitgehend trennen. Die letzte Ablösung der Lamelle wird dann durch einen mechanischen Abriß der stehengebliebenen Gewebebrücken erreicht. Die definierte Tiefe der Ablösung wird gut eingehalten, die erzeugten Wundflächen sind aber nicht glatter, als sie mit einem Mikrokeratom der letzten Generation erreicht werden.

Probleme können dann im weiteren Heilverlauf auftreten. Ein Teil der Augen entwickelt eine unerträgliche Blendungsempfindlichkeit (TLS = transient light sensivity), wenn diese Erscheinung nicht durch langdauernde intensive Cortisonmedikation unterdrückt wird. Die Ursache dieser wohl entzündlichen Reaktion ist wahrscheinlich das größere Trauma, das der Femto-Laser-Einsatz für das Auge bedeutet mit einer Abhängigkeit von der Frequenz und Energie der Impulse. Auch können Gasblasen im Gewebe verbleiben und zu einer Fehllaserung führen.

Ungeklärt ist auch, welche negative Langzeitreaktionen die Laserenergie hervorruft, die bei dieser Technik tiefer in das Auge eindringt. Dennoch ist diese Technik sicher vielversprechend für die Zunkunft.

Im Laserzentrum der AugenklinikRoth vertrauen wir auf den unproblematischen Einsatz des in unseren Augen zur Zeit besten Mikrokeratoms mit seiner überlegenen Schnittqualität. Wenn nicht ein Anfänger das Gerät bedient, was Ihnen in der AugenklinikRoth nicht passieren kann, sind Probleme bei der Schnitterzeugung eine Rarität und ohne dauerhaften Nachteile.